KONTAKT AUFNEHMEN

Diana Thiel
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
+49 561 788096-15
info(at)zukunftsforum-energiewende.de

Bei der Organisation der Veranstaltung haben wir umweltschonende Maßnahmen vorgezogen: von kostenlosen Nahverkehrstickets über leckeres Bio-Catering bis hin zu der Kompensierung von unvermeidbaren CO2 Emissionen. 

Durch die Kooperation mit atmosfair veranstalten wir ein klimafreundliches Zukunftsforum. Unser Kompensationsbeitrag fließt in das Klimaschutzprojekt von atmosfair in Äthiopien und unterstützt damit die Bereitstellung von Solarsystemen für einzelne Haushalte im globalen Süden. 

 

Äthiopien: Solar Home Systeme mit LED Lampen

Äthiopien ist eines der ärmsten Länder der Welt und zugleich - gemessen an seiner Einwohnerzahl - der größte Binnenstaat der Welt. Allerdings fehlt es oft am Nötigsten - so auch an einer flächendeckenden Stromversorgung. Derzeit sind nicht einmal 20% der Bevölkerung  ans Stromnetz angeschlossen, in der Landbevölkerung sollen es unter 2% sein! Daher benutzen viele Äthiopier derzeit noch Licht aus Kerosinlampen, die denkbar ineffizient, teuer und klima- und gesundheitsschädlich sind.


Was Äthiopien aber in Übermaß besitzt, ist Sonne.

Das Solar Home System Projekt, welches atmosfair mit dem jungen Unternehmen Fosera Manufacturing in Äthiopien durchführt, soll qualitativ hochwertige und gleichzeitig erschwingliche Solarsysteme in Haushalten im globalen Süden bereitstellen. Fest installierte Systeme werden produziert, an die bis zu vier Lampen angeschlossen werden können.

 Mehr Infos zum Projekt

Einsparpotential

Ein Solar Home System kann gegenüber der Nutzung von Kerosinlampen ca. 0,25t CO2 pro Jahr einsparen. 20.000 dieser Solarsysteme sollen im ländlichen Raum Äthiopiens verkauft werden. (Gesamteinsparung: bis 5.000 t CO2 pro Jahr)